Ich kann es gar nicht abzählen wie oft Interessenten sagen: „Ich weiß einfach nicht wie ich das schaffen soll so viel Content zu verfassen und interessante Inhalte zu produzieren.“ Oft stimmt dieser Satz denn unsere Interessenten orientieren sich oft an unserem englisch sprachigen Blog und sehen den massigen Fluss an Content, Videos, E-Books und Webinars.

Download: Arbeitsmappe Content-Marketing

Als Content Marketer wissen wir alle wie wichtig es ist Inhalte zu verbreiten. Doch auch wir waren nicht von Anfang an die Profis und wissen welche Tipps wir Ihnen geben können. 

Finden Sie also heraus welche 15 Tipps wir Ihnen geben, um Ihr Marketing Team in eine qualitative Content Maschine umzuwandeln.

15 Tipps, die Ihre Content Kreation einfacher, schneller und effektiver machen

1. Posts im Listenformat

Eine gute Möglichkeit Content leicht konsumierbar zu gestalten ist, diesen in einem Listformat anzubieten. Ähnlich wie dieser Artikel wissen Ihre Leser dann was Sie vom Artikel erwarten können und bekommen alle Ergebnisse in kleinen Stücken geliefert. Fügen Sie einfach andere Ressourcen für weitere Informationen hinzu oder nutzen Sie die Möglichkeit darüber ein E-Book zu verfassen.

2. Bringen Sie Ihren Lesern etwas bei

Die erfolgreichsten Artikel sind oft die, die tägliche Fragen beantworten und hilfreiche Informationen anbieten. Erklären Sie Themen mit Ihren eigenen Worten und schreiben Sie so wie Sie sprechen würden. Das gibt Ihrem Artikel eine authentische Note und macht es für den Leser einfach Ihnen zu folgen. Die Artikel auf HubSpot sind immer individuell und persönlich geschrieben und man merkt diesen an, dass jeder Autor einen bestimmten Schreibstil hat.

3. Beantworten Sie häufige Fragen 

Denken Sie einmal darüber nach, welche Fragen Ihre Kunden häufig haben und wandeln Sie dies in einen Blog Artikel oder ein E-Book um. Setzen Sie sich mit Ihrem Vertriebsteam und Serviceteam zusammen und fragen Sie Ihre Mitarbeiter welche Fragen häufig gestellt werden. Diese Personen werden Ihnen reichlich Material liefern können. Auch Events liefern oft gute Ideen für einen Blog Artikel, da Sie dort viel mit Interessenten in Kontakt kommen und herausfinden können, was diese Leute wirklich beschäftigt.

4. Fügen Sie gute Inhalte zusammen

Sie kennen sicherlich einen Kurator in einem Museum, welcher auswählt was für Ausstellungsstücke im Museum stehen werden. Genauso wie ein Kurator können Sie originellen Content sammeln und zusammenfügen. Dadurch können Sie auch mehr Inbound Links für Ihr SEO gewinnen und gute Kontakte zu anderen Blog Autoren knüpfen. Wir tun das oft in unseren Artikeln, wenn wir interessante Infografiken, Marketing Statistiken oder einfach gute Blog Artikel finden. Es gibt einfach immer ein paar Branchen Inhalte die zu gut sind, um sie nicht zu teilen.

5. Denken Sie nicht über die Länge nach

Es gibt keine optimale Länge für einen Artikel, ein E-Book etc. Guter Content ist nun mal guter Content, egal wie lang er ist. Anstatt sich ständig zu fragen: „Ist der Artikel denn auch lang genug?“ Sollten Sie sich den Artikel lieber noch einmal durch lesen und schauen ob alle Informationen vollständig sind und der Artikel auch hilfreich ist. Fragen Sie sich ob Ihre Zielgruppe nach dem Lesen mehr Informationen über das Thema bekommen möchte oder ob alle relevanten Themen abgearbeitet wurden. Wenn nicht, kann es vielleicht sogar hilfreich sein einen CTA am Ende des Artikels zu verwenden, der zu einem ausführlichen E-Book führt. Wir fokussieren uns hier meist darauf, dass unsere Artikel übersichtlich sind und nicht einfach nur lang.

6. Verwenden Sie hilfreiche Statistiken und Daten

Entweder haben Sie Ihre eigenen Branchen Daten oder Sie informieren sich über andere Quellen. Es ist trotzdem auch hilfreich für Ihre Kunden, diese Daten aufbereitet zu bekommen. Sammeln Sie alle wichtigen Fakten und fassen Sie diese in einem Artikel oder Whitepaper zusammen. Generell sind solche Inhalte gerne gesehen und werden schnell mal geteilt. Daten können oft viel mehr aussagen und brauchen dafür nicht mehrere Seiten, deshalb sind solche kurzen Artikel oder Übersichten beliebt.

7. Fassen Sie Content zusammen 

Wenn Sie ein zielgerichtetes Content Stück veröffentlichen (meist lead generation content) ist es gut, dass Sie diesen Inhalt auch kurz zusammenfassen können. Diese Zusammenfassung können Sie für Ihre Landing Page nutzen und um Ihren Conten zum Beispiel in sozialen Netzwerken zu bewerben. Ähnlich wie eine Vorschau für ein Buch, ist es solch eine Übersicht unverzichtbar für jeden Inbound Markter.

8. Sprechen Sie über Neuigkeiten 

Neuigkeiten verbreiten sich schnell und es braucht täglich etwas Zeit um sich auf dem laufenden zu halten, doch wenn eine Information Ihre Branche betrifft, springen Sie mit auf den Zug und teilen Sie dies mit Ihren Kontakten. Nichts ist schlimmer als ein Unternehmen zu sein was nicht weiß was in der Branche abläuft und erst von Kunden erfahren muss, was momentan in aller Munde ist.

9. Erstellen Sie evergreen Content

Immer-grüner Content welcher jederzeit aktuell und hilfreich ist, ist eine wichtige Ressource für Ihren Blog und Ihr SEO. Auch Monat alte Artikel können online gefunden werden und Sie innerhalb von Google hoch ranken. Diese Art von Content wird immer wieder von Leuten abgefragt werden und somit zu Ihrer Webseite führen. Sie können also ständig neue Leads dadurch gewinnen und müssen nur einige Themen finden, die Interessenten ständig interessieren und hilfreich sind.

10. Verwenden Sie einen Redaktionskalender

Ein Kalender für Ihren Blog und sonstigen Content kann Ihnen helfen organisiert zu bleiben und mehrere Autoren gleichzeitig zu überblicken, Keywords und Themen Balance auszuwerten und ein gutes Timing für Ihre Veröffentlichungen zu bekommen. Auch Lücken in Ihrer Content Variation können entdeckt und behoben werden. Haben Sie genug Content um neue Leads zu generieren und Ihren Vertrieb mit Kontakten zu versorgen? Fangen Sie jetzt mit Ihrem Kalender an.

11. Wandeln Sie Vorträge in SlideShows um 

Wenn Sie eine Präsentation für einen Kongress oder eine Schulung erstellen dann fassen Sie alle wichtigen Informationen automatisch zusammen. Also wieso diese nicht auch für eine SlideShare nutzen? Dies gibt Ihnen einen zusätzlichen Inhalt ohne, dass Sie viel dafür machen müssen.

12. Aktualisieren Sie alten Content 

Wenn Sie Content haben der in der Vergangenheit sehr erfolgreich war ist es auch wichtig diesen für die Zukunft aktuell zu halten. Das kann Ihnen auch dabei helfen Ihr SEO noch einmal zu verbessern und aufzufrischen.

13. Erstellen Sie Video-Content 

Wenn Sie einmal eine Schreibblockade haben dann kann ein Video ganz hilfreich sein und für Abwechslung sorgen. Videos sind perfekte Alternativen für Blog Artikel und helfen Ihnen auch eine gewisse Content Variation zu haben. Sie können ein Interview mit einer interessanten Person für Ihre Branche festlegen oder auch spontan im Team nach guten Themen suchen. Scheuen Sie sich nicht vor Videos, auch mit einem geringen Budget lassen sich schon gute Ergebnisse erzielen.

14. Laden Sie Gastautoren auf Ihren Blog ein 

Nicht der komplette Content auf Ihrem Blog muss von Ihnen verfasst sein. Gastautoren können frischen Wind auf Ihren Blog bringen und Sie mit anderen Inhaltsperspektiven versorgen. So können Sie auch Beziehungen zu interessanten Kontakten aufbauen und diese für mögliche Co-Marketing Aktivitäten nutzen.

15. Erstellen Sie einen Ideenspeicher

Treffen Sie sich im Team und sammeln Sie so viele Ideen wie möglich. Sie können all diese in einem Speicher ablegen und mit allen im Team teilen. So können Sie ständig auf diese zurückgreifen und sind niemals Ideenlos. 

Arbeitsmappe herunterladen

Image Credit: kennymatic

Ursprünglich veröffentlicht am 13. November 2013, aktualisiert am November 25 2019

Themen:

Content-Marketing