Marketing auf der Überholspur

31 Juli 2017

Visueller Content in 8 Schritten – so verwenden Sie Canva

Verfasst von | @

Visueller Content in 8 Schritten – so verwenden Sie Canva

Visuelles Marketing ist heute kaum mehr aus dem Standard-Marketingrepertoire wegzudenken. Immerhin werden Beiträge, die alle 75-100 Wörter ein Bild enthalten, doppelt so häufig in sozialen Netzwerken geteilt wie Artikel mit weniger Bildern.

Umso wichtiger ist es ansprechende Bilder in Blog-Beiträgen zu verwenden, ebenso wie in Posts für Pinterest, Twitter, Facebook und Instagram. Zugegeben, das ist einfacher gesagt als getan. Visuellen Content zu erstellen, ist oft zeitaufwändig und man braucht dazu verschiedene Tools.

Mehr als 195 kostenlose Designvorlagen für visuelles Marketing – hier  herunterladen und für Social-Media, Infografiken und E-Mail einsetzen.

Viele Marketer verwenden eine ganze Reihe verschiedener Anwendungen oder Websites, um ein ansprechendes Bild zu erstellen: Mit Photoshop wird es zunächst bearbeitet, in InDesign das Layout angepasst, passende Filter gibt es bei VSCO und Bildarchive gibt es im Internet wie Sand am Meer.

Canva ist eine benutzerfreundliche Online-Plattform, die diese ganzen Bildbearbeitungs- und Publishingtools in einem Paket bietet und so Grafikdesign auch für Laien einfach macht. Zudem ist sie insbesondere auf die Social-Media-Tauglichkeit der generierten Elemente ausgerichtet und bietet eine Auswahl an Vorlagen, die sich für verschiedenste Branchen eignen.

Ein Bild mit Text zu versehen, erscheint mit Canva zwar recht leicht, doch wenn man ein Facebook-Banner den eigenen Laden oder eine Infografik für seine Anwaltskanzlei erstellen möchte, steht man zunächst vielleicht etwas ratlos da. Daher haben wir im Rahmen dieses Beitrags einen Leitfaden für alle Marketer zusammengestellt, die mit Canva visuellen Content erstellen möchten  ganz gleich, welche Vorkenntnisse Sie mitbringen. Wir leiten Sie durch acht Schritte, die Ihnen erklären, wie Sie mit den Tools und Vorlagen von Canva visuellen Content erstellen können. Als Beispiel dient uns ein Tierheim, das eine Adoptionsaktion ankündigen möchte.

In 8 Schritten mit Canva visuellen Content erstellen

1) Beginnen Sie mit einer Content-Marketing-Strategie

Das bedeutet nicht, dass Sie sofort Gantt-Diagramme und Redaktionskalender erstellen müssen, auch wenn diese zur Organisation sehr hilfreich sind. Setzen Sie sich aber klare Ziele und überlegen Sie sich, anhand welcher Plattformen Sie diese am besten erreichen.

In unserem Beispiel ist primär wichtig, dass möglichst viele Menschen davon erfahren. Social-Media-Follower müssen also auf jeden Fall informiert und dazu motiviert werden, die Ankündigung mit ihren Kontakten und Freunden zu teilen. In diesem Beispiel möchten wir einen Post für Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram erstellen. Das Bild sollte auch ausgedruckt als Poster funktionieren.

2) Sehen Sie sich die Vorlagen an, um passenden Content zu finden und zu gestalten

Canva hat eine gute Sammlung an teilweise spezifisch zu einer Berufsgruppe passenden Vorlagen für viele verschiedene Inhalte. Die Vorlagen sind in Kategorien (die Art des Contents) eingeteilt, die wiederum nach zusätzlichen Unterkategorien wie Design und Thema getrennt werden können. Sie können zum Beispiel zwischen Vorlagen für Poster und Präsentationen wählen, je nach der Content-Strategie, die sie gerade verfolgen. Die Vorlagen sind bereits auf die entsprechenden Maße hin optimiert, wie Banner, Header und Titelfotos für Seiten wie Facebook, Twitter oder LinkedIn.

Bitte beachten Sie, dass die Vorlagenseite derzeit nur auf Englisch verfügbar ist. Im Canva-Editor stehen jedoch auch vorgefertigte deutschsprachige Layouts bereit.

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Vorlagen-Marketplace

Diese Vorlagen sollen Ihnen eine optimale Ausgangslage zur Designerstellung bieten. Viele Kreativprofis, egal ob Autoren oder Designer, finden es schwer, mit einem leeren Blatt zu beginnen. Mit diesen Vorlagen müssen Sie für Ihren Content nicht das Rad neu erfinden oder gar einen Designprofi bezahlen, um Ihre alltäglichen Grafiken zu gestalten.

In unserem Beispiel verwenden wir dieses vorgefertigte Social-Media-Layout:

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Layout-Vorlage

In den nächsten Schritten zeigen wir Ihnen, wie Sie dieses mit Canvas Drag-and-Drop-Designwerkzeugen bearbeiten können.

3) Finden Sie die passenden Bilder für Ihre Posts in der Fotobibliothek von Canva

Es ist 40-mal wahrscheinlicher, dass visuelle Inhalte in sozialen Netzwerken geteilt werden, als das bei anderen Formaten der Fall ist. Für unser Beispiel möchten wir natürlich, dass mit unseren Social-Media-Beiträgen möglichst viel interagiert wird, z. B. in Form von Kommentaren und Shares. Deshalb sollten wir passende, ansprechende Bilder wählen. In der Medienbibliothek von Canva können wir Bilder eines süßen Katzenbabys suchen. So gewinnen wir die Aufmerksamkeit und Herzen der Nutzer.

Geben Sie zunächst einen Begriff in der Suchleiste ein und wählen Sie ein Foto oder eine Illustration. So sparen Sie sich auch die Bildersuche über Google. In der Fotobibliothek finden Sie viele verschiedene Bilder, von abstrakten Designs, Texturen oder Landschaften bis hin zu Menschen und Tieren. Sobald Sie das perfekte Bild gefunden haben, ziehen Sie es einfach per Drag-and-Drop in Ihr Design und platzieren Sie es nach Ihren Wünschen.

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Bild aus der Medienbibliothek einfügen

Natürlich können Sie auch eigene Bilder hochladen, die Sie dann in Ihrem Design verwenden können. Das ist optimal, um z. B. Ihr Unternehmenslogo einzufügen.

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Eigene Bilder hochladen

4) Verbinden Sie Bild und Text durch Typografie

Das Bild eines Katzenbabys, um Aufmerksamkeit zu gewinnen, haben wir ja bereits. Jetzt müssen wir unserem Zielpublikum auch Informationen zur Veranstaltung geben. Da wir mit einer Vorlage arbeiten, können wir ganz einfach den Platzhalter nutzen und alle Informationen direkt eingeben.

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Text bearbeiten

Der beste Content für Social Media ist eine optimale Verbindung aus Bild und Text. Denken Sie an die Statistik, die zeigt, dass mit Bildern gespickte Inhalte wesentlich öfter geteilt werden. Die richtige Schriftart zum Hintergrund zu finden, kann aber ganz schön schwierig sein. Profis können sich auf jahrelange Erfahrung verlassen. Canva bietet hier jedoch Neulingen ein praktisches Feature: das Font Pairing Tool (derzeit nur auf Englisch verfügbar).

Wählen Sie zunächst eine Ausgangsschrift. Das Tool zeigt Ihnen dann passende, kombinierbare Schriftarten und Beispiele dazu aus dem Internet.

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Font Pairing Tool

6) Verbessern Sie Ihr Bild mit Filtern

Filter eignen sich optimal, um Farbtöne schnell und einfach anzupassen. Wenn Sie einen bestimmten Filter in mehreren Posts verwenden, schaffen Sie so eine Art Leitmotiv, das Sie beispielsweise für eine bestimmte Kampagne verwenden können. So sorgen Sie für einheitliche Designs und steigern den Wiedererkennungswert.

Um einen Filter hinzuzufügen, wählen Sie ein Bild, klicken Sie auf die Filter-Schaltfläche und wählen Sie einen der 14 Filter von Canva. Mit dem Schieberegler stellen Sie die Intensität ein. In den fortgeschrittenen Optionen können Sie weitere Einstellungen wie Helligkeit, Kontrast und Sättigung anpassen oder sogar Effekte wie eine Vignette hinzufügen.

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Filter

6) Passen Sie die Größe des Gesamtdesigns für verschiedene Plattformen an

Nachdem Sie mit Ihrem Design fertig sind, müssen Sie unter Umständen die Gesamtgröße für die verschiedenen sozialen Netzwerke anpassen.

Nutzer der kostenfreien Version von Canva müssen dafür jeweils ein neues Design erstellen, und dabei eine benutzerdefinierte Größe verwenden. Klicken Sie dafür auf der Startseite von Canva auf Design erstellen und dann oben rechts auf Benutzerdef. Abmessungen verwenden:

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Neues Design mit benutzerdefinierter Größe

Falls Sie die kostenpflichtige Version Canva for Work verwenden, müssen Sie jedoch nicht alles neu erstellen, sondern können mit dem „Magic Resize“-Tool ganz einfach das gesamte Design vergrößern oder verkleinern.

Magic Resize“ ist ein zeitsparendes Feature, mit dem man im Handumdrehen Designs kopieren und an verschiedene Formate anpassen kann. Klicken Sie einfach auf „Datei, wählen Sie „Magic Resize“, wählen Sie das gewünschte Format und klicken Sie auf „Größe anpassen. Das war es schon.

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Magic Resize

7) Arbeiten Sie im Team oder posten Sie Ihren Content auf Social Media

Canva ermöglicht Ihnen, mit Ihrem Team oder Designpartnern gemeinsam an einem Bild zu arbeiten. Klicken Sie einfach auf „Teilen“, gehen Sie zu „Verlinken“ und wählen Sie die Option „Darf bearbeiten“ aus, um einen Link zu generieren, der anderen Zugang zu Ihrem Design gibt. Alternativ dazu können Sie auch „Darf ansehen“ auswählen. So können Sie einer gewünschten Person Ihr Design zeigen, ohne eine Bearbeitung zu ermöglichen. Falls Ihre Designpartner bereits über Canva-Accounts verfügen, können Sie sie unter dem Tab Benutzer auch per E-Mail zu einer gemeinsamen Bearbeitung einladen.

Sie können Ihr fertiges Design aber auch direkt auf Facebook oder Twitter posten. Canva verfügt auch über eine Funktion, die es Ihnen ermöglicht, das Design anhand eines Einbettungscodes auf Ihrer Website zu verwenden.

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Design auf Social Media teilen

Um auf anderen sozialen Netzwerken zu posten, können Sie das Design als Offline-Version (JPG, PNG oder PDF) herunterladen. Die PDF-Datei kann auch direkt ausgedruckt werden:

HubSpot - Visueller Content mit Canva - PDF-Download

8) Nutzen Sie Canvas interaktive Lernkurse

Wenn Sie noch einen Schritt weiter gehen möchten und mehr lernen wollen, sollten Sie einen Blick auf die Tutorials der Design School von Canva werfen.

Hier finden Sie eine Menge von (englischsprachigen!) Ressourcen, mit denen Sie die Design-Grundzüge erlernen können, von Designwerkzeugen über Fotobearbeitung bis hin zu einheitlichem Branding. Dabei können Sie Ihre eigenen Fortschritte jederzeit nachverfolgen und auf Wunsch auch auf Social Media teilen:

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Design School Tutorials

Die folgenden Tutorials helfen Ihnen dabei, die hier aufgeführten Schritte noch etwas weiter zu vertiefen:

  1. Marrying Text and Images
  2. Brilliant Backgrounds
  3. Choosing the Right Font
  4. Enhancing Images
  5. Fantastic Photo Filters

Es lohnt sich auch, einen Blick in den (ebenfalls englischsprachigen) Blog der Design School zu werfen. Hier werden bestimmte Themen etwas weiter vertieft, wie Designs für Social Media, E-Mail Header, Grundsätze des Designs und sogar Design-Psychologie.

HubSpot - Visueller Content mit Canva - Design School Blog

Lassen Sie sich inspirieren

Zusätzlich zu den hier vorgestellten Tools bietet Canva noch weitere Optionen zur Designbearbeitung. Neben Werbematerialien, wie in unserem Beispiel gezeigt, können Sie auch Präsentationen, Infografiken, Broschüren und vieles mehr erstellen.

Was Canva von anderen Tools unterscheidet, ist dass der Gestaltungsvorgang für alle Formate prinzipiell fast gleich ist. Dank der gebrauchsfertigen Vorlagen können Sie mit den oben genannten Schritten viele verschiedene Dokumente erstellen. Haben Sie also keine Scheu vor visuellem Content. Es ist viel einfacher, als man denkt, und wir freuen uns darauf, Ihre Kreationen zu sehen!

Welche Tools verwenden Sie gerne, um visuellen Content zu erstellen? Teilen Sie Ihre Erfahrungen in den Kommentaren.

New Call-to-action

Dieser Artikel ist ursprünglich als Gastbeitrag auf dem HubSpot.com-Blog erschienen und wurde aus dem Englischen übersetzt.

Themen: Design Visual Marketing

Abonnieren

Kommentare

Leider ist es nicht mehr möglich, Kommentare für diesen Beitrag zu hinterlassen, da die Kommentar-Funktion für ältere Beiträge deaktiviert wird. Natürlich ist uns Ihre Meinung dennoch wichtig! Schicken Sie uns einfach einen Tweet @HubSpot, um uns zu kontaktieren!

Kommentare
X

Ihre Konkurrenz beliest sich auch.

Bleiben Sie am Ball mit unseren Tipps unserer Marketing-Experten und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung. Abonnieren Sie jetzt den HubSpot Marketing-Blog.