In sozialen Netzwerken geht es zurzeit sehr viel darum, den Alltag zu dokumentieren.

Man teilt, wo man hingeht, was man isst und trinkt, wen man trifft und besondere Ereignisse. Dies sind die klassischen Elemente von Instagram Stories. Es handelt sich um wenige Sekunden dauernde Einblicke in das Leben von Menschen, die für einen Zeitraum von 24 Stunden auf Instagram sichtbar sind.

Sie kennen vermutlich schon die Grundlagen von Instagram Stories. Es gibt aber versteckte Tools in der App, mit denen Sie Ihre Fotos und Videos kreativer und interessanter machen können.

Gewinnen Sie neue Instagram-Follower, definieren Sie Ihre Zielgruppe und  optimieren Sie Ihr Unternehmensprofil – unser kostenloser Leitfaden zeigt  Ihnen, wie es geht!

Deshalb haben wir für Sie diese Anleitung für Instagram Stories zusammengestellt und geben Ihnen einige Tipps, wie Sie Ihre Stories spannend und cool gestalten können. In diesem Artikel widmen wir uns diesen Themen:

 

Warum überhaupt Instagram Stories?

Mit Instagram Stories können Sie sehr viel Interesse und Mehrwert generieren – und zwar ganz gleich, ob Sie eine Story aus dem Account Ihrer Marke oder Ihrem privaten Profil teilen.

Seit dem Launch der Stories-Funktion im August 2016 haben insgesamt 250 Millionen Instagram-Benutzer damit begonnen, den vergänglichen Content über Instagram Stories zu teilen. Das führte zu einer immensen Verlängerung der Zeit, die Benutzer täglich in der App verbringen von 24 Minuten auf 32.

Außerdem konnten schon viele Marken Erfolge durch diese Art von Content verzeichnen. Marken wie Teen Vogue, Insider und Bustle sind durch die Instagram Stories deutlich gewachsen. Instagram eignet sich für viele Marketingaktionen, weswegen sich natürlich auch viele Werbetreibende dort tummeln. Durch die Möglichkeit, kurzweiligen Content zu veröffentlichen, lässt sich die Markenbekanntheit, der Traffic für Videos oder auch die Anmelderate für den Newsletter steigern. So erreichen Marken mit ihrer eigenen Persönlichkeit und Stimme Benutzer, ohne sie lange aufzuhalten.

Instagram Stories haben auch zu einer größeren Nutzung von Instagram Direct geführt, der Messaging-Funktion, die Benutzern private Gespräche ermöglicht. Diese Messenger-App ist mit 375 Millionen Nutzern mittlerweile eine der beliebtesten weltweit. TechCrunch berichtet, dass erstaunlicherweise auf fünf Instagram Stories, die Unternehmen veröffentlichen, eine Antwort per Direktnachricht erfolgt. Somit erhalten Marken einen persönlichen Kommunikationskanal mit ihrer Zielgruppe, über den sie mehr über sie herausfinden können.

So erstellen Sie Stories auf Instagram

Auch Sie können so erfolgreiche Instagram Stories gestalten. Allerdings brauchen Sie ein paar mehr Tipps und Tricks, mit denen Ihre Stories wie die der großen Marken und Influencer aussehen.

Gehen wir aber zunächst einmal die Grundlagen durch, wie man eine Instagram Story teilt:

1. Öffnen Sie Instagram, tippen Sie oben links auf Ihrem Smartphone auf das Kamera-Symbol.

Leela-1-1.png

2. Sie können auch ein Foto oder Video teilen, das Sie bereits aufgenommen haben. Dafür müssen Sie nur nach oben wischen und schon bekommen Sie Ihre Galerie angezeigt.

Ja, das sind meine Katzen. Ich finde, sie sind gut als Beispiele geeignet.

Leela-2.png

3. Wählen Sie alternativ eine Kameralinse aus, mit der Sie von der App aus ein Foto oder ein Video machen können.

Leela-3.png

Hier stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung.

1) Live

Wenn Sie die „Live“-Option benutzen, filmen Sie direkt und übertragen live auf Instagram. Wie bei Facebook Live können Ihre Freunde und Follower Ihrer Übertragung in Echtzeit folgen. Wenn Sie dann die Übertragung beendet haben, können Sie das Video entweder verfallen lassen, es speichern oder es als Instagram Story für weitere 24 Stunden teilen.

2) Normal

Wenn Sie einmal kurz tippen, nehmen Sie ein Foto auf. Für ein Video halten Sie die Schaltfläche fest. Instagram Stories können 15 Sekunden lang sein. Sollten Sie ein längeres Video teilen wollen, müssen Sie es in mehreren Abschnitten filmen oder CutStory verwenden, um den längeren Clip in kürzere aufzuteilen.

3) Boomerang

Der Boomerang-Modus filmt GIFs, die bis zu drei Sekunden lang in Endlosschleife wiederholt werden. 

4) Superzoom

Diese Linse ist für Videos gedacht, bei denen Sie immer weiter auf ihr Objekt hinzu zoomen. Sie können dabei auch Musik hinzufügen und mit Superzoom einen dramatischen Soundtrack zu Ihrem Video ergänzen.

 

5) Rewind

Mit der Rewind-Linse können Sie Videos rückwärts abspielen.

6) Freihändig

In diesem Modus können Sie Ihr Smartphone aufstellen und müssen es zum Filmen nicht festhalten. Achten Sie aber bevor es losgeht darauf, dass Sie es sturzsicher aufstellen.

4. Sobald Sie Ihr Foto oder Video bearbeitet haben (dazu später mehr), tippen Sie auf „Deine Story“ oder „Senden an“, um Ihre Story zu teilen und gleichzeitig an andere Freunde zu senden.

Sie können Ihr bearbeitetes Bild oder Video auch in Ihrer Galerie speichern, indem Sie links unten auf „Speichern“ tippen.

Leela-4.png

Da Sie jetzt die Grundlagen kennen, werfen wir nun einen Blick auf die Tipps und Tricks, mit denen Sie qualitativ hochwertige, interaktive Instagram Stories erstellen können.

 

7 geniale Tipps und Tricks für Instagram Stories

1. Nutzen Sie Sticker

Sobald Sie ein schönes Foto oder Video aufgenommen haben, wird es Zeit, es mit ein paar lustigen Stickern zu versehen. Auf diese können Sie zugreifen, indem Sie auf das lächelnde Smiley-Symbol tippen, das oben rechts erscheint, nachdem Sie ein Foto oder Video aufgenommen haben. Sie können auch von unten nach oben streichen, um darauf zuzugreifen.

Instagram Stories Nach oben streichen

Die Sticker können in der Größe angepasst werden.

Sobald Sie den Sticker zu Ihrer Story hinzugefügt haben, können Sie dessen Größe mit zwei Fingern zusammen oder auseinander ziehen. Wenn Sie ihn antippen und festhalten, können Sie die Position verändern.

Instagram Stories Sticker

Jeden Tag kommen neue Sticker dazu, schauen Sie also immer wieder nach.

Instagram veröffentlicht regelmäßig neue einzigartige Sticker, oft nach Jahreszeit oder vor Feiertagen.

thanksgiving sticker.png

Ergänzen Sie Ihren Standort, einen Hashtag oder eine Umfrage.

Wenn Sie Ihre Instagram Story für Gleichgesinnte öffnen, können Sie Ihre Interaktionsrate steigern. Navigieren Sie zum Abschnitt „Sticker“ und tippen Sie auf eine dieser Schaltflächen, um Ihre Story zu individualisieren:

Instagram Stories Sticker

Standort

Tippen Sie einfach ein, wo Sie sich gerade befinden und fügen Sie einen Sticker mit Ihrem Standort ein.

Instagram Stories Standort

Wenn Benutzer dann Ihre Story ansehen, können sie auf den Standort-Sticker tippen und andere Fotos und Stories in der Nähe sehen.

Instagram Stories Standort Sticker

Hashtag

Das Konzept ist hier das gleiche. Wenn Sie diesen Sticker hinzufügen und einen Hashtag eingeben, wird Ihre Story in Suchen für diesen Hashtag angezeigt. Betrachter können darauf klicken und sehen, wer den Hashtag sonst noch verwendet hat.

Instagram Stories Hashtags

Umfrage

Sie können zu Ihrer Instagram Story eine Umfrage mit zwei Optionen hinzufügen, bei der Sie mögliche Antworten ergänzen können, um kreativer als nur „Ja“ und „Nein“ zu sein. Der Umfragesticker ist gut dafür geeignet, zu bestimmen, ob Benutzer tatsächlich mit Ihrem Content interagieren.

Instagram Stories Umfrage

Aus einem Gesicht einen Sticker machen.

Öffnen Sie dafür das Sticker-Menü und tippen Sie auf das Kamera-Symbol.

selfiesticker.png

Dann machen Sie ein Selfie oder fotografieren Sie das Gesicht einer anderen Person. Das Foto können Sie dann verwenden, um Ihre Instagram Story zu dekorieren. Es ist ein bisschen merkwürdig, bleibt aber im Gedächtnis und ist lustig.

catsticker.png

2. Lassen Sie Benutzer Ihre Stories teilen

Um die Interaktion und die Ansichten Ihrer Instagram Story zu erhöhen, sollten Sie es Ihren Followern ermöglichen, die Story als Direktnachricht mit Freunden zu teilen. 

Navigieren Sie zu Ihrem Profil, tippen Sie dort auf das Zahnradsymbol und navigieren Sie zu „Story-Einstellungen“.

Instgram Stories Einstellungen

Aktivieren Sie dann „Teilen gestatten“. Dadurch können Besucher Ihre Story mit Freunden teilen und Ihre Zielgruppenreichweite wächst.

Instagram Stories Teilen gestatten

3. Den Stift benutzen

Mit dem Stift können Sie Ihre Story verzieren sowie Symbole oder weiteren Text hinzufügen. Sie können auf den Stift zugreifen, indem Sie auf das Stift-Symbol tippen, das oben rechts erscheint, nachdem Sie ein Foto oder Video aufgenommen haben. Dann erscheinen Ihre Optionen.

penoptions1.png

Sie können dort dann die Breite Ihres Stiftes sowie die Schriftfarbe auswählen (dazu später mehr).

Die dritte Option (der Textmarker) ist perfekt geeignet, um Wörter zu betonen oder auf bestimmte Teile des Fotos oder Videos hinzuweisen.

penoptions2.png

4. Hintergrundfarbe hinzufügen

Wenn Sie eine Story mit Hintergrundfarbe teilen wollen – wie in den Beispielen oben – können sie diese aus der Farbpalette auswählen.

Nehmen Sie ein Bild auf, das Motiv spielt dafür keine Rolle, und tippen Sie auf das Stift-Symbol. So öffnet sich die Farbpalette. Mein Beispiel zeigt mal wieder Leela, die Katze.

colors1.png

Aus drei verschiedenen Menüs können Sie dann Farben auswählen. Sollten Sie eine bestimmte Farbe wollen, können Sie sich das volle Farbspektrum anzeigen lassen, indem Sie auf eine der Farben tippen und sie festhalten.

colors2.png

Streichen Sie dann über den Bildschirm und halten Sie den Finger darauf gedrückt, bis Sie Ihre Farbe gefunden haben.

  colors3.png  colors4.png

Verwenden Sie für einen außergewöhnlichen Effekt die vierte Option: den Radierer. Damit können Sie Wörter oder Teile Ihres Hintergrunds löschen.

colors5.png

5. Text kreativer gestalten

Der Text in Instagram Stories ist ziemlich dröge. Sie können diese Tricks verwenden, um ihn aufzupeppen.

Sie können Ihre Farben personalisieren.

Sollten Ihnen die Farben in der Palette nicht ausreichen, können Sie mit der Pipette einen Farbton aus dem Bild auswählen.

Tippen Sie auf das Text-Symbol, wählen Sie dann unten links die Pipette aus.

dropper1.png

Mit der Pipette können Sie eine beliebige Farbe aus Ihrem Bild auswählen und für Text oder Zeichnungen mit dem Stift verwenden.

dropper2.png

Schatten hinzufügen

Um Ihren Text mit einem gewissen Extra zu betonen, können Sie Ihrem Text einen Schatten hinzufügen. Wählen Sie am besten schwarz oder weiß, um eine helle Farbe zu betonen. Tippen Sie Ihren Text zweimal ein, einmal in der hellen Farbe und dann zur Betonung in Schwarz oder Weiß. Schieben Sie die beiden Texte übereinander, sodass sie sich unten oder oben leicht überlappen.

   shading1.png   shading2.png

Regenbogenfarben für Ihren Text

Dieser Tipp ist ein wenig schwierig in der Umsetzung. Mit etwas Mühe können Sie Ihren Text in einem Regenbogen-Farbverlauf darstellen.

Tippen Sie auf das Textsymbol und schreiben Sie Ihren Text, den Sie zur Story hinzufügen möchten. Markieren Sie danach Ihren Text.

rainbow1.png

Jetzt kommt der schwierige Teil: Am besten drehen Sie Ihr Smartphone zur Seite, damit Sie Platz für beide Daumen auf dem Bildschirm haben. Bei Ihrem markierten Wort sehen Sie in den Ecken einen Punkt, der sich bewegen lässt, so können Sie einzelne Buchstaben aus der Markierung nehmen. Platzieren Sie einen Finger auf diesem Punkt und halten Sie mit einem anderen eine beliebige Farbe gedrückt, um sich alle Farben anzeigen zu lassen.

rainbow2.png

Fahren Sie dann langsam über den Farbverlauf in der Detailwahl und bewegen Sie gleichzeitig den Punkt an der Markierung von Buchstabe zu Buchstabe. So erhält jeder Buchstabe eine andere Farbe und ein Regenbogen entsteht. Wie gesagt, es ist nicht gerade einfach und erfordert eine Menge Fingerspitzengefühl, um die Textmarkierung zu bewegen und gleichzeitig die Farben auszuwählen.

Schrittweise Text ergänzen.

Manchmal möchte man Text oder Sticker zu einem Bild hinzufügen und dann darauf aufbauen. Zum Beispiel wenn für man ein Content-Angebot werben will oder Benutzer dazu ermuntern will, einen Link anzuklicken, den man geteilt hat. Diese Funktion steht nur verifizierten Accounts zur Verfügung.

Bearbeiten Sie einfach das Foto, das Sie teilen möchten und speichern Sie es nach der Veröffentlichung in Ihrer Bildergalerie auf dem Smartphone. Streichen Sie dann auf Ihrem Bildschirm nach oben, um das gespeicherte Bild als weiteren Schritt Ihrer Story hinzuzufügen. Dabei ergänzen Sie dann neuen Text oder weitere Sticker zu Ihrem ersten Foto. Wiederholen Sie diese Schritte so lange, wie Ihre Story sein soll. Denken Sie immer daran, das letzte Bild abzuspeichern, sodass Sie darauf aufbauen können.

  gradual1.png gradual2.png gradual3.png

6. Text und Sticker zentrieren

Wenn Sie Ihren Text und die Sticker auf dem Bild Ihrer Story bewegen, erscheinen blaue Linien (vertikal oder horizontal). Anhand dieser Linien können Sie sicherstellen, dass alles mittig erscheint.

 centered1.png  centered2.png

Ihr Text sollte nicht zu niedrig oder hoch auf dem Bild angezeigt werden.

Tatsächlich sollte nichts in Ihrer Story zu hoch oder niedrig in der Ansicht erscheinen. Es kann sonst sein, dass Text oder Sticker abgeschnitten werden, wenn Besucher Ihre Story ansehen. Instagram ergänzt Ihren Namen und wann Ihre Story veröffentlicht wurde. Das könnte dann Ihren sorgfältig erstellten Text blockieren.

7. Musik zur Story hinzufügen

Dieser Tipp ist ganz einfach. Lassen Sie Ihre gewünschte Musik einfach auf Ihrem Smartphone laufen und nehmen Sie eine Video-Story auf. Bei der Bearbeitung sollten Sie dafür sorgen, dass das Lautsprecher-Symbol nicht deaktiviert ist. Sonst können Ihre Besucher nämlich nichts hören.

Natürlich können Sie das Video auch stumm schalten. Tippen Sie dafür einfach auf das Symbol und neben dem kleinen Lautsprecher erscheint ein „X“.

 unmuted1.png unmuted2.png

Wir hoffen diese Tipps und Tricks werden Ihnen dabei helfen, Instagram Stories zu erstellen, die bei Ihren Followern richtig gut ankommen. Es gibt viele versteckte Funktionen, mit denen Sie Ihre Stories aufpeppen können. Manche haben wir vielleicht gar nicht vorgestellt. Wir empfehlen Ihnen einfach immer wieder in der App zu stöbern, welche neuen Funktionen es gibt. Viel Spaß beim Instagrammen!

So nutzen Sie Instagram for Business

Ursprünglich veröffentlicht am 19. Dezember 2018, aktualisiert am Januar 07 2019

Themen:

Instagram-Marketing